Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.

 0221-9904490 

Siegel2014Siegel2015Siegel2016Immobilienverband-IVD-Logo.svgPremiumPartnerSiegel
Immobilie verkaufenServicepaketeTerminvereinbarung MarktberichteImmobilienbewertungKontakt-FormularImmobilie kaufenWohnung KaufHaus KaufKapitalanlagePflegeimmobilienFerienimmobilienNewsletterÜber unsReferenzenTeamSo finden Sie unsPartnerFAQImpressumDatenschutzerklärungWiderspruchsrecht DSGVOStellenangeboteKontakt-FormularBlog
Logo 100mm 300 dpi
UnbenanntUnbenannt2partneraward_partner_duo_iwinUnbenannt3
Impressum
Was man als Käufer einer Wohnung wissen sollte (2)
Petra Emmer
Inhaberin


Viele Käufer von Eigentumswohnungen machen sich keine Gedanken darüber, welche rechtlichen und finanziellen Folgen der Kauf einer Eigentumswohnung haben kann. Daher möchten wir Sie gerne darüber informieren, was Sie als Käufer einer Wohnung wissen sollten. 
Man sollte sich bewusst sein, dass ein Mehrparteienhaus in Gemeinschafts- und Teileigentum unterteilt ist. Denn Wohnungseigentümern gehören innerhalb ihrer Wohnung unter anderem nur der Bodenbelag, die Tapete, die Innentüren, die Badezimmerausstattung und die nichttragenden Wände. Die Wohnungseingangstür, die tragenden Wände und die Fenster sind meist Gemeinschaftseigentum, was bedeutet, dass man nur mit der Genehmigung der Miteigentümer diese Dinge verändern darf, zum Beispiel modernisieren, reparieren und austauschen.
Des Weiteren gibt es in den meisten Mehrfamilienhäusern eine Eigentümergemeinschaft, die sich in regelmäßigen Abständen zu einer Eigentümerversammlung trifft. Oft gibt es einen Wohnungseigentumsverwalter, der sich beispielsweise um die Erstellung der Nebenkostenabrechnung, die Abrechnung des monatlichen Hausgeldes und um die Einholung von Kostenvoranschlägen für bauliche Maßnahmen kümmert. Zudem lädt dieser zur Eigentümerversammlung ein, führt diese durch und erstellt im Nachhinein das Eigentümerversammlungsprotokoll. Zwar muss man sich als Eigentümer um diese ganzen Aufgaben nicht kümmern, jedoch muss die Verwaltung kontrolliert werden, es müssen Verträge mit dieser ausgehandelt werden und ca. alle 3-4 Jahre wird die Verwaltung neu gewählt. Die Eigentümerversammlungen sind bedeutend für die Eigentümer, denn was dort von der Mehrheit beschlossen wird, betrifft, auch aus finanzieller Sicht, jeden einzelnen Miteigentümer.
Außerdem sollte die Eigentümergemeinschaft Rücklagen bilden, damit kleinere und größere Reparaturen und Modernisierungen des Gemeinschaftseigentums davon bezahlt werden können. Falls kein oder nur wenig Geld angespart wurde, müssen im Falle einer Reparatur Sonderumlagen von jedem Miteigentümer erhoben werden. Diese sind dann, je nachdem wie groß der Anteil am Gemeinschaftseigentum ist, anteilig zu zahlen. Daher ist es ratsam, dass Sie vor dem Kauf einer Eigentumswohnung sich erkundigen, in welcher Höhe Rücklagen gebildet wurden und welche größeren Reparaturen oder Modernisierungen in den nächsten Jahren zu tätigen sind.
Weitere Informationen, worauf Sie beim Kauf einer Eigentumswohnung achten sollten, finden Sie in diesem Blogartikel.
 
Gerne berät Immobilien Company aus Köln Sie persönlich, falls Sie Fragen zu diesem oder anderen Themen haben. 
Immobilienmakler KölnImmobilienmakler Köln Was man als Käufer einer Wohnung wissen solltePetra EmmerImmobilienmakler Köln
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. 
* Pflichtfeld
Kommentar*:
E-Mail:*
Ihr Name:
Kommentar 

     Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich der Immobilien Company Petra Emmer e.K. die Speicherung meiner Daten.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentar sowie IP- Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Wir können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen.
Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung