Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Immobilie verkaufen24h Immobilienbewertung Bewertung AngabeServicepaketeServicepakete Angebote BasisRund-um-Sorglos PaketServicepakete Angebote LuxusSuchkriterien Immobilie kaufenWohnung KaufHaus KaufKapitalanlageFerienimmobilienÜber unsReferenzenTeamKundenmeinungenSo finden Sie unsPartnerFAQImpressumDatenschutzerklärungWiderspruchsrecht DSGVOKontaktformularNewsletter
logo_immobilien-company
 0221-9904490
Siegel2014Siegel2015Siegel2016
200px_300dpi
200px_300dpi_5JPImmobilienverband-IVD-Logokalaydoimmowelt-partnerexzellent
© 2018 Immobilien Company   •   Impressum   •   Datenschutzerklärung   •   Referenzen   •   Team   •   So finden Sie uns
io2v-4sqloupyymtj-rkgtc
Marina Luitjens
Kundenbetreuung
Immobilien Company

Neues Bundesgesetz für Baufinanzierungen in Arbeit


Im Anschluss an die „Wohnimmobilienkreditrichtlinie“ könnte jetzt eine neugefasste „Baufinanzierungsrichtlinie“ folgen. Was ist damit gemeint?

Die Notwendigkeit zur restriktiveren Vergabe von Baufinanzierungen ergibt sich aus der Finanzkrise und der Immobilienblase vergangener Jahre. Grund und Anlass für die neuerlichen Überlegungen sind die geradezu historisch niedrigen Bauzinsen. Sie haben ein sprunghaft gestiegenes Interesse an Baufinanzierungen zur Folge. Demzufolge sind besonders in Großstädten und Ballungsgebieten die Immobilien zunehmend teurer geworden. Das erhöht die Gefahr einer erneuten Immobilienblase mit der sich daran anschließenden Finanzkrise.
io2v-73u34ax6e29o-cdr1jio2v-1kjbvcxv4m2r-vmpk2

KOSTENLOSE WERTERMITTLUNG

Terminvereinbarung - Bewertung vor Ort
24-Stunden-Online-Immobilienbewertung
Auf dieses Szenario hat die Deutsche Bundesbank in ihrem 2015er Finanzstabilitätsbericht erstmals und nachhaltig aufmerksam gemacht.

Diesen Hinweis nahm der Ausschuss für Finanzstabilität zum Anlass, der Bundesregierung zu empfehlen, den gesetzlichen Rahmen zur weitergehenden Reglementierung für die Vergabe von Bau- & Immobilienfinanzierungen zu schaffen. Akuter Handlungs- und Entscheidungsbedarf wird nicht gesehen. Dennoch möchte das Bundesfinanzministerium mit einem solchen Gesetzesentwurf auf den Ernstfall vorbereitet sein, um dann zeitnah reagieren zu können.

Für die Einhaltung des zukünftigen Gesetzes soll die BaFin, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zuständig sein.

Das sind die Eckpunkte


Das Gesetz soll sowohl für Neubau- als auch für Bestandsimmobilien gelten.Für das Fremdkapital einer Bau-/Immobilienfinanzierung soll eine Obergrenze gelten. Das Finanzierungslimit wird durch den Marktwert der Immobilie bestimmt. Ist sie teurer als der Marktwert, erhöht sich das Eigenkapital dementsprechend.Mit einer Amortisationsanforderung soll der Tilgungszeitraum festgelegt werden. Eine Begrenzung der Finanzierungslaufzeit erhöht die Tilgungssumme. Es soll eindeutig definiert werden, über welchen Zeitraum finanziert wird, und bis wann ein näher bezeichneter Teil des Fremdkapitals getilgt sein muss. Mit Blick auf eine Obergrenze der Gesamtverschuldung des Bauherrn soll ein Kredithöchstbetrag gelten. Maßgebend ist das Verhältnis von Gesamtverschuldung zu Gesamtvermögen. Wird diese Relation nicht eingehalten, erhöht sich das Eigenkapital.
io2v-1p0wqauru2fd-g4sc7

NEWSLETTER-ANMELDUNG

Registrieren Sie sich jetzt, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.
Anmelden

Was Sie noch interessieren könnte:


Immobilien-Kapitalanlage verkaufen - Wann ist der richtige Zeitpunkt?
Vermieten oder verkaufen? Jetzt die richtige Entscheidung treffen!
Soll ich mit dem Immobilienmakler arbeiten, der mir den höchsten Preis bietet?
   
Ihr Name:
E-Mail:*
Kommentar:*
Absenden
Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich der Immobilien Company Petra Emmer e.K. die Speicherung meiner Daten.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentar sowie IP- Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Wir können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen.
Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Erforderlich

Kommentar