Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.

 0221-9904490 

Siegel2014Siegel2015Siegel2016Immobilienverband-IVD-Logo.svgPremiumPartnerSiegel
Immobilie verkaufenServicepaketeTerminvereinbarung MarktberichteImmobilienbewertungKontakt-FormularImmobilie kaufenWohnung KaufHaus KaufKapitalanlagePflegeimmobilienFerienimmobilienNewsletterÜber unsReferenzenTeamSo finden Sie unsPartnerFAQImpressumDatenschutzerklärungWiderspruchsrecht DSGVOStellenangeboteKontakt-FormularBlog
Logo 100mm 300 dpi
UnbenanntUnbenannt2partneraward_partner_duo_iwinUnbenannt3
Impressum
Immobilienmakler KoelnDiese Punkte sollten sie bei der Finanzierung beachten
Aus diesen Gründen macht es Sinn,  Pflegeimmobilien als Kapitalanlage zu erwerben. In diesem Bereich kann man auch mit geringem Kapitalaufwand, aufgrund der langfristigen Vermietung an einen Träger, Investitionen tätigen. Gerade bei Pflegeimmoblien ist der zeitliche Aufwand, den man mit der Immobilie hat, gering. Sie müssen sich nicht um Neuvermietungen kümmern, das macht der Träger. Sie müssen keine Abrechnungen machen, da Sie ohne Nebenkosten vermieten. Diese werden komplett vom Träger übernommen und an die Bewohner der Wohnungen weitergegeben.

Lena Reiter
 Marketing-Assistenz

Sie suchen eine sichere Kapitalanlage, wollen aber auch eine vernünftige Rendite erzielen? Dann könnte eine Pflegeimmobilie genau das bieten, was Sie suchen!

Aktuell herrscht ein niedriges Zinsniveau und Steuervorteile sorgen dafür, dass gerade ein ausgesprochen günstiger Zeitpunkt für ein Immobilieninvestment ist. Doch welche Investitionen sind wirklich sinnvoll? Es könnte durchaus Sinn machen, neben dem Ersparten, der eigengenutzten Immobilie und Wertpapieren in eine vermietete Immobilie zu investieren. Gerade die Investition in eine Immobilie ist ein vernünftiger Schritt in der Vermögensplanung und Altersvorsorge.



Der besondere Nutzen einer Investition in Pflegeimmobilien
Bei der Investition in eine Pflegeimmobilie ergeben sich dieselben Vorteile für den Investor wie bei jeder anderen Immobilie auch: Der Vermögensaufbau ist gesichert, da das Vermögen inflationsgeschützt angelegt ist und die Kosten steuerlich absetzbar sind. Außerdem ist der Markt der Altenpflege krisensicher und konjunkturunabhängig. Der demographische Wandel sorgt für eine zukünftig weiter steigende Nachfrage in diesem Bereich.
Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Immobilie, garantiert Ihnen der Kaufvertrag einer Pflegeimmobilie selbst bei Leerstand eine Zahlung der Mieteinnahmen. Außerdem kommen nicht Sie, sondern der Betreiber der Pflege-Residenz für die entstehenden Nebenkosten auf. Darüber hinaus bringt die Investition wenig zeitlichen Aufwand mit sich, da der Betreiber die Pflegeapartments vermietet, die Miete gegebenenfalls anpasst und für die Instandhaltung im Gebäude verantwortlich ist.

Immobilienmakler KölnLena Reiter
Die Marktsituation in Deutschland
Viele deutsche Anleger sind derzeit auf der Suche nach einer Kapitalanlage, die stabiler ist als Wertpapiere. Die Angst vor Finanzkrisen, Inflation und „Börsenbefindlichkeiten“ ist groß und schürt das Bedürfnis nach Sicherheit. Aus diesem Grund investieren viele Anleger derzeit in Immobilien. Niedrige Zinsen und steuerliche Vorteile versprechen in Zukunft überdurchschnittliche Renditen. Da Immobilien derzeit so gefragt sind, gibt es kaum noch attraktive Angebote auf dem Markt. Um Immobilieneigentum zu erwerben, müssen große Summen aufgebracht werden und selbst überteuerte Objekte finden meist einen Käufer.
Aus diesen Gründen hat sich ein neuer Trend entwickelt: Pflegeimmobilien als Kapitalanlage. In diesem Bereich kann man auch mit geringem Kapitalaufwand Investitionen tätigen. Es sind derzeit noch genügend Objekte auf dem Markt und fast nebenbei hat die Kapitalanlage einen sozialen Nutzen: Es werden dringend benötigte Pflegeplätze geschaffen.

Immobilienmakler KölnImmobilienmakler Köln
Eine Pflegeimmobilie ist jedoch nicht nur eine sichere, risikoarme und renditestarke Finanzanlage, sondern erfüllt auch einen sozialen Zweck. Die Bevölkerung in Deutschland schrumpft, während es immer mehr Senioren gibt. Schon jetzt fehlt es an Betten und Pflegeplätzen. Veränderte Familienstrukturen führen dazu, dass Senioren immer weniger ambulant gepflegt werden, sondern die Nachfrage nach professionellen stationären Pflegeeinrichtungen überdurchschnittlich steigt. Demnach wird es einen hohen Bedarf an Senioren-Residenzen in den nächsten Jahrzehnten geben und schon jetzt fragen sich viele junge Menschen: Was passiert mit mir, wenn es einmal so weit ist? 

Immobilienmakler Köln
Lange Wartelisten, überforderte Angehörige und überfüllte Pflegeeinrichtungen schockieren die Interessierten und werfen ein schlechtes Licht auf die Altenpflege in Deutschland. Sie können mit der Investition in eine Pflegeimmobilie einem bedürftigen Menschen ein zu Hause bieten. Und aufgrund einer grundbuch-rechtlichen Absicherung, können Sie Ihr Pflegeapartment beliebig vererben, verschenken oder bedingt selbst nutzen, damit Ihre Familie sich keine Sorgen um die Zukunft machen muss.

Schon ab einem Eigenaufwand von ca. 30 € im Monat, können Sie soziale Verantwortung übernehmen und gleichzeitig eine Zusatzrente generieren.



Beispiel-Kalkulation: So könnte Ihre Investition aussehen
Pflegeapartment

Gesamtkaufpreis                                                      138.492,00 €
zzgl. Grunderwerbsteuer                                            +6.924,60 €
Notar- und Gerichtskosten                                         +3.462,30 €
Gesamtaufwand                                                     148.878,90 €
Angaben zur Person*

Eigenkapital                                                          20.000,00 €
Darlehen                                                             128.878,90 €
Angenommene Zinshöhe                                             2,50 %
Gesamtfläche                                                            44,46 m²
Verwaltungskosten                                                     360,00 €
Instandhaltungskosten                                                 88,92 €

*ledig; 50.000 zu versteuerndes Einkommen
  Aufwand der Immobilie im ersten vollen Wirtschaftsjahr:

  Mieteinnahmen                                                       +6.647,90 €
  Zinsen (2,5%) + Tilgung (2,5%)                               -6.443,94 €
  Nebenkosten (Verwalter)                                            -360,00 €
  Instandhaltung                                                              -88,92 €
  Steuer                                                                         -125,73 €
  Gesamt Ergebnis p.A.                                              -370,69 €
Ihr Eigenaufwand beträgt 
über 25 Jahre pro Monat ca. 30,89 €.
Ist eine Investition in eine Pflegeimmobilie das Richtige für mich?
Wenn Ihnen die genannten Vorteile attraktiv erscheinen oder Sie noch mehr Infos bezüglich Pflegeimmobilien als Kapitalanlage erhalten möchten, helfen wir Ihnen gern.







Hier sehen sie alle Informationen und Vorteile noch einmal auf einen Blick.


Bei weiteren Fragen und wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Pflegeimmobilie die richtige Investition für Sie darstellt, vereinbaren Sie gern einen persönlichen Beratungstermin  bei uns.


Angebote ansehen
Immobilienmakler Köln
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. 
* Pflichtfeld
Kommentar*:
E-Mail:*
Ihr Name:
Kommentar 

     Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich der Immobilien Company Petra Emmer e.K. die Speicherung meiner Daten.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentar sowie IP- Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Wir können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen.
Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung