Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.

 0221-9904490 

Siegel2014Siegel2015Siegel2016Immobilienverband-IVD-Logo.svgPremiumPartnerSiegel
Immobilie verkaufenServicepaketeTerminvereinbarung MarktberichteImmobilienbewertungKontakt-FormularImmobilie kaufenWohnung KaufHaus KaufKapitalanlagePflegeimmobilienFerienimmobilienNewsletterÜber unsReferenzenTeamSo finden Sie unsPartnerFAQImpressumDatenschutzerklärungWiderspruchsrecht DSGVOStellenangeboteKontakt-FormularBlog
Logo 100mm 300 dpi
UnbenanntUnbenannt2partneraward_partner_duo_iwinUnbenannt3
Impressum

Immobilienmakler in Köln

Haben Sie sich dazu entschieden, Ihre Immobilie zu verkaufen und stehen nun vor der Frage, ob Sie einen Immobilienmakler engagieren oder den Verkauf selbst übernehmen sollen? Um Ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen, haben wir eine Übersicht erstellt, welche Aufgaben ein Makler eigentlich übernimmt - und welche Aufgaben Sie dementsprechend selbst übernehmen müssen, falls Sie sich für den Privatverkauf entscheiden.

Welche Aufgaben beim Verkauf übernimmt ein

checklist-153371_1280

Welche Aufgaben übernimmt ein Immobilienmakler beim Verkauf?

Zur Themenübersicht rund um den Immobilienverkauf...
Die wichtigste Aufgabe eines Immobilienmaklers sollte es sein, eine Immobilie zu dem veranschlagten Preis in angemessener Zeit zu verkaufen. Hierzu sind aber viele kleine Schritte notwendig, die sinnvoll aufeinander abgestimmt sein müssen. 
Die erste Aufgabe, der sich ein Immobilienmakler stellen muss, ist die absolute Marktkenntnis. Zum einen entsteht sie durch die vielen Verkaufsfälle, die ein Immobilienmakler im Laufe seines Berufslebens erlebt hat, aber auch durch die ständige Beobachtung von 

  • Immobilienangeboten
  • Nachfrageverhalten
  • Zinsentwicklung
  • Preisentwicklungen wie auch 
  • Stadtentwicklung

All das trägt zum Wissen eines Immobilienmaklers bei. Nur wer hier auf dem Laufenden bleibt, kann den Wert einer Immobilie richtig einschätzen.
Zum anderen ist es wichtig, dass ein Immobilienmakler über ein großes Portfolio an Marketing-Aktivitäten verfügt. Es genügt heute in den wenigsten Fällen, die Immobilie nur in Immoscout einzustellen. Hier werden z.B. Premiumpartner von Immoscout wesentlich stärker berücksichtigt, als der Großteil der anderen Immobilienmakler.
Selbstverständlich übernimmt der Makler auch die Beschaffung aller notwendigen Unterlagen:

  • Grundbuchauszug
  • Katasterplan
  • Bezugsurkunden
  • Teilungserklärung
  • Wohngeldabrechnungen
  • ETG-Protokolle
  • Bebauungspläne
  • Öffentliche Baulasten

Nur wenn alle Unterlagen zum Zeitpunkt einer Finanzierung vorhanden sind, kann die Immobilie auch endgültig verkauft bzw. beurkundet werden. Denn gerade die finanzierenden Banken achten derzeit sehr genau darauf, dass alle Unterlagen vorliegen.

Wichtig ist auch, dass ein Makler während des gesamten Verkaufsprozesses beratend zur Seite steht. In vielen Prozessen ist es wichtig, sich gerade bei wichtigen Entscheidungen noch eine zweite Meinung einzuholen, um sicher zu sein, die richtige Entscheidung zu treffen.